You dont have javascript enabled! Please enable it!

Die zwei Gesichter der Macht I

Ein Beitrag von Giorgio Agamben: Teil 1 einer vierteiligen Reihe. Jede Untersuchung der Politik ist mit einer terminologischen Unklarheit behaftet, die denjenigen, der sie unternimmt, zu Missverständnissen verdammt. Nehmen wir die Passage im dritten Buch der Politik, in der Aristoteles … Beitrag öffnen

Über die heutige Anarchie

Ein Beitrag von Giorgio Agamben: Wenn die Anarchie für diejenigen, die über Politik nachdenken wollen, die in gewisser Weise den extremen Brennpunkt oder Fluchtpunkt darstellt, nie an Aktualität verloren hat, so ist sie es heute auch wegen der ungerechten und … Beitrag öffnen

Das Europäische Reich

[ ein Beitrag von Giorgio Agamben ] Milosz bemerkte einmal, dass die Situation der Schriftsteller des „anderen Europas“ (wie er Mitteleuropa nannte) für die Bürger der westeuropäischen Staaten „kaum vorstellbar“ sei. Ein Teil dieser Heterogenität ist darauf zurückzuführen, dass es … Beitrag öffnen

Raum und Zeit

„Raum und Zeit sind nur physiologische Farben, die das Auge schafft; der Geist ist Licht; wo er ist, ist Tag; wo er war, ist Nacht; und die Geschichte ist eine anmaßende Beleidigung, wenn sie mehr als eine heitere Apologie oder … Beitrag öffnen

Wahrheit und Schande

Ein Beitrag von Giorgio Agamben: Nach dem, was in den letzten zwei Jahren geschehen ist, ist es schwierig, sich nicht etwas herabgesetzt zu fühlen, nicht eine Art Scham zu empfinden – ob man will oder nicht. Das ist nicht die … Beitrag öffnen